Manko Mann holt auf

Ursula Badrutt Schoch, erschienen in: St. Galler Tagblatt, 26.2.2008. Das Palace ist auch ein Ausstellungsort. Den Beweis erbringt «The John Institute» mit Untersuchungen männlicher Rollenmodelle in der zeitgenössischen Kunst. Aufdrängen tun sie sich nicht. Die Inszenierungen sind diskret, sie wollen entdeckt werden, aufgespürt, erarbeitet. Die Gesten des Männlichen, die das John Institute im Palace vorführt, … Manko Mann holt auf weiterlesen

The Eternal Flame: eine Reise ins ungewisse Glück

Dietrich Roeschmann, erschienen in: regioartline.org, 17.9.2008 Im Eingangsbereich des Kunsthauses Baselland steht neuerdings ein Ofen. Das altertümliche Gerät wirkt ein wenig deplatziert in dem kühl ausgeleuchteten Foyer. Ein Requisit der Gemütlichkeit aus vergangenen Tagen aber natürlich ist er nicht in Betrieb. Schließlich ist draußen noch Sommer. Und eigentlich ist dieser Ofen auch kein Ofen, sondern … The Eternal Flame: eine Reise ins ungewisse Glück weiterlesen

It`s Not a Garden Table

Redaktion, erschienen in: Le Temps, 9. November 2011, S. 30. Pendant longtemps, la frontière entre art et design était claire. L’art était cette chose qu’on regardait, le design celle qu’on employait. Soit. Puis ces acquis théoriques ont vacillé. Depuis une trentaine d’années émerge le concept d’ArtDesign ou de «design critique» incarné par quelques figures comme … It`s Not a Garden Table weiterlesen

Ein Modul kommt selten allein

Meret Ernst, erschienen in: hochparterre, 10/2016. Module müssen miteinander kommunizieren, um Wirkung zu erzielen. Dazu braucht es geregelte Anschlüsse, aber auch die Option, diese flexibel zu nutzen. Modulare Strukturen vermitteln so zwischen unseren Bedürfnissen nach Sicherheit und Improvisation, nach Ordnung und Chaos. Welche Rolle spielen sie heute in Architektur und Design? Burkhard Meltzer und Tido … Ein Modul kommt selten allein weiterlesen

Kein Gartentisch!

Alois Martin Müller, erschienen in: form 241/2011, S. 110. Die Publikation , lt’s Not a Garden Table“ ist das Resultat eines Symposiums, das vor zwei Jahren als Kooperation zwischen dem Institut für Theorie (ith) der Zürcher Hochschule der Künste und dem migros museum für gegenwartskunst stattgefunden hat. Sie verhandelt die Wechselwirkungen zwischen „Kunst und Design  … Kein Gartentisch! weiterlesen

Ewig währt am längsten

Alexander Marzahn, in: BAZkulturmagazin, Beilage Basler Zeitung (BAZ), Basel, 7.8.2008 Das Kunsthaus Baselland untersucht die Macht der Kunst über Raum und Zeit „The Eternal Flame – über das Versprechen der Ewigkeit“ ist ein Versuch, mittels Kunst an die Grenzen unserer raumzeitlichen Erfahrung vorzustossen. Der Anker ist gelichtet, die Seile sind gekappt. Schon treibt die Kunst … Ewig währt am längsten weiterlesen

Ewige Werte

Redaktion, veröffentlicht in: Annabelle 14/2008, S. 37. Wie fühlt sich die Unendlichkeit an? Kalt wie die Nacht oder leicht wie ein Frühlingshauch? Die Antwort weiss nur die Kunst. So lustig es im Hier und Jetzt auch zugehen mag: Die Grenzen unseres prallen Lebens sind gesetzt. Sie heissen Raum und Zeit. Das ist schade. Denn dahinter … Ewige Werte weiterlesen

Role Model

The John Institute bei PERLA MODE, Zürich. aus: Gerrit Gohlke, Das Beste aber bleibt! Das Jahr 2007 im Rückblick, artnet.de […]“Es gibt Einladungen, die zählen zum politischen Arsenal der Abschreckungspolitik. Wenn also ein kuratorisches Team nicht allein eine Galerieausstellung, sondern eine Institutsgründung ankündigt, um „die Auseinandersetzung mit männlichen Rollenmodellen“ zu betreiben, die „bis auf wenige … Role Model weiterlesen